Yachtchater Zadar

Zadar

Marina Borik

Die Stadt Zadar ist sowohl der Mittelpunkt als auch die Grenzlinie der kroatischen Adria. Zadar erstreckt sich geographisch zwischen der Diagonalen Mittelmeerraum - Mitteleuropa und zwischen der adriatisch-ionischen Verbindung und ist in der Nähe von der kroatischen Metropole Zagreb und anderer dalmatinischer Städte. Es bestehen ständige Schiffs- und Fährverbindungen mit Ancona im italienischen Teil der Adria. Als Verkehrszentrum hat Zadar gute Verbindungen im Straßen-, Luft-, Schiffs- und Eisenbahnverkehr. Die neue Autobahn zwischen Zagreb und Split verläuft selbstverständlich über Zadar. Wegen ihrer Attraktivität ist Zadar eine Stadt mit reicher materieller und geistiger Kultur, starker Seetradition und erkennbarer touristischer Identität.

In seiner Geschichte war Zadar Mittelpunkt der illyrischen Liburner und über Jahrhunderte hinweg die Hauptstadt Dalmatiens. Zadar ist um das römische Forum entstanden und ist von der noch heute aufbewahrten Festungsmauer umgeben. Es gibt altkroatische sakrale Denkmäler, Archive, Museen und Bibliotheken, die das literarische und musikalische Erbe dieser Stadt bis heute bewahrt haben. In Zadar wurde 1396 "die erste Universität Kroatiens gegründet. Hier wurde auch der erste kroatische Roman geschrieben und die erste kroatische Zeitung gedruckt. Zadar steht unter dem Schutz von vier Stadtheiligen: Hl. Zoilus, Hl. Simeon, Hl.Grysogonus und Hl. Anastasia.

Die Stadt Zadar ist eine einzigartige Schatzkammer mit archäologischem und künstlerischem Erbe aus der Antike, dem Mittelalter und der Renaissance. Nur auf der Halbinsel befinden sich etwa 70 Kulturdenkmäler und in anderen Stadtteilen und ihrer Umgebung über 600. Wir stellen Ihnen an dieser Stelle in aller Kürze nur einige davon vor:

Die Kirche der Hl. Anastasia
Die Domkirche der Hl. Anastasia ist die größte Kirche in Dalmatien. Sie wurde schon in der altchristlichen Zeit errichtet, aber ihre Form erhielt sie erst viel später. Während des Kreuzzuges im Jahre 1202 wurde die Kathedrale zerstört, jedoch später wieder erneuert und verlängert. Das Hauptportal besitzt ein Relief im gotischen Stil und eine geweihte Aufschrift des Bischofs Johann aus dem Jahre 1324. Sie wurde im 12. Jh. im romanischen Stil errichtet und ihr Glockenturm vom 15. bis zum 19. Jh. erbaut. Die Kirche stellt ein Paradebeispiel des frühen romanischen Stils dar.

Die Kirche des Hl. Donatus
Die Kirche des Hl. Donatus gilt als das repräsentativste kroatische Denkmal aus der altchristlichen Zeit. Sie ist das Symbol der Stadt Zadar schlechthin. Die Kirche wurde auf Initiative des Bischofs Donatus erbaut, der zwischen dem Jahr 801 und 814 eine wichtige Rolle spielte und, der zwei der wichtigsten europäischen Höfe – die Karolinger und die Byzantiner besuchte. Zum ersten Mal erwähnt man die Kirche des Hl. Donatus Mitte des 10. Jahrhunderts in Schriften des byzantinischen Kaisers Porphyrogennetos. Heute nutzt man ihren Innen und Außenraum im Rahmen des römischen Forums für verschiedene kulturelle Veranstaltungen, besonders im Sommer während der touristischen Saison.

Weitere Kirchen und Kloster
Die Kirche des Hl. Simeon war zuerst eine altchristliche dreischiffige Basilika, dann ein gotisches Bauwerk und später ein interessantes Denkmal des provinziellen
Barocks. Die größte Attraktion dieser Kirche ist der Sarkophag des Hl. Simeon. Es ist nicht übertrieben, wenn man sagt, dass dieses Denkmal die monumentalste Goldschmiedearbeit aus dem Mittelalter darstellt. Auf Forderung der kroatischungarischen Königin Elisabeth, geborene Kotromanic, fertigte der Goldschmied Francesco De Sesto aus Mailand mit einheimischen Mitarbeitern zwischen 1377 und 1380 den Schrein an.

Kloster, Kirche und Glockenturm der Hl. Maria gehören zu den berühmtesten und wichtigsten Denkmälern der Stadt Zadar. Man glaubt, dass die Zadarer
Adlige Cika das Kloster der Hl. Maria im Jahre 1066 gründete. Im Jahre 1091 ermöglichte sie den Bau der großen dreischiffigen Basilika der Hl. Maria im frühromanischen Stil.
Die Kirche des HI Chrysogonus ist eine dreischiffige Basilika in romanischem Stil. Bevor die Kirche errichtet wurde, befand sich an dieser Stelle das Benediktinerkloster. Die Benediktiner spielten eine wichtige Rolle im vier Jahrhunderte langen Kampf mit Venedig. In diesem Zeitraum wurde die Gestalt des Hl. Chrysogonus für das Stadtwappen gewählt. Einen wichtigen kulturellen und geistigen Wert haben die Kirche und das Kloster des Hl. Franziskus, die Kirche unserer Lieben Frau Maria vom Heil, die Kirche des Hl. Andreas und Petrus, die Kirche und das Kloster des Hl. Michael, die Kirche des Hl. Elias sowie andere Kultstätten aus dem späteren Zeitraum bis heute.

Das Archäologische Museum
Das Archäologische Museum wurde 1832 gegründet und ist eines der ältesten in diesem Teil Europas. Die archäologische Sammlung bezieht sich auf den Zeitraum vom 7. bis zum 12.Jh. und wird mit dem materiellen und geistigen Erbe der Kroaten verbunden. Besonders sehenswert sind noch die Stadtwache und Stadtloggia, der Volksplatz, das römische Forum, sowie die berühmte Promenade Kalelarga.

Das Leben der Stadt
Die touristische Stadt Zadar hat zwei Gesichter. Eines ist durch den reichen Fundus des kulturellen Erbes, die Attraktivität der Räume und vom Ambiente bestimmt. Ebenso wichtig ist aber eine qualitativ hochwertige touristische Struktur mit ruhigen, intimen und kleinen Gaststätten, mit Handels-, Dienstleistungs-, und Unterkunftskapazitäten sowie intellektuellen und rekreativen Unterhaltungsmöglichkeiten. All das bietet Zadar, eine Stadt mit vielen Facetten: Kulturmittelpunkt, Touristenzentrum und Sporthochburg. Genauso wie die Engländer sagen, der Fußball käme aus ihrem Land, pflegt man in Zadar zu sagen: „Gott hat Zadar erschaffen, Zadar den Basketball.“

Yachtcharter Kroatien - Zadar

Unsere Suchergebnisse:

Suchergebnisse aus unsere Suchmaschine für: Yachtcharter Zadar

Copyright @ 1999 - 2011 by Top Adria Charter

DENTISTA IMPLANTOLOGIA CROAZIA - STUDIO DENTISTICO - POLIKLINIKA SMILE d.o.o.

Validierungsstatus

Valid CSS Valid XHTML 1.0 Transitional